Weiterhin schuldenfrei mit hoher Rücklage

Kämmerei Philippsburg legt Jahresrechnung 2016 vor
Philippsburg kann zufrieden sein. Die Jahresrechnung 2016 macht deutlich, dass die Stadt weiterhin schuldenfrei ist, dass noch genügend Geldreserven vorhanden sind, dass etliche angepackten Projekte (aber bei weitem nicht alle) zu einem guten Abschluss gebracht werden konnten.

Weiterlesen …

Aus dem Gemeinderat

Neuer Abteilungskommandant und Stellvertreter bestellt

47.000 Euro für Kanalreinigung

Neue Haus- und Badeordnungen für Ernst-Freyer-Bad und Pfinzbad

Weiterlesen …

Jetzt gemeindliches Einvernehmen erteilt

Standort-Abfalllager und Reststoff-Bearbeitungszentrum können gebaut werden
So ändern sich die Zeiten: 2014 und 2016 hatte der Gemeinderat von Philippsburg, jeweils einstimmig, das für das große Bauprojekt geforderte gemeindliche Einvernehmen nicht erteilt.

Weiterlesen …

Renaturierung mit 110 Jugendlichen und 200 Jung-Eichen

Aus dem ehemaligen 20 Hektar Munitionslager wird Naherholungsgebiet/ Wachturm blieb erhalten/ Demo-Ort von Joschka Fischer
Aus dem ursprünglichen Munitionslager wird immer mehr Wald, statt zwei Dutzend Bunker sind jetzt 200 neue Eichen zu sehen. Eiche steht symbolisch auch für Festigkeit, Standhaftigkeit, Unerschütterlichkeit, Dauerhaftigkeit.

Weiterlesen …

Fabeltiere und Comics aus den Händen junger Künstler

Jubiläumsausstellung „25 Jahre Vielfalt ohne Grenzen“ in Philippsburg
Seit 165 Jahren besteht die Sparkasse Philippsburg. Ob sie jemals etwas Vergleichbares erlebt hat? Wohl nicht. So viele junge Leute wie noch nie tummelten sich in den Schalterräumen.

Weiterlesen …

„Malende Wunderkinder“ bereits ab fünf Jahren

Besondere Ausstellung der Kunstschule: Ausdrucksmalen mit Kindern
Gibt es auch in Philippsburg malende Wunderkinder? Ja, das sagen übereinstimmend die Besucher der derzeitigen Ausstellung in den Räumen der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt.

Weiterlesen …

Erfolg vor 60 Jahren mit „Ehen in Philippsburg“

Schriftsteller Martin Walser wurde am Freitag, 24. März, 90 Jahre alt
Was hat Martin Johannes Walser nur veranlasst, seinen ersten, 1957 veröffentlichten Roman „Ehen in Philippsburg“ zu nennen? War 1957 die ehemalige Festungsstadt ehemäßig oder scheidungsmäßig irgendwie auffällig?

Weiterlesen …

Genossenschaftlicher Segen für neues Genossenschaftshaus

Projekt „Bürgerhaus Löwen“ kommt weiter voran/ 122.000 Euro erreicht/ Zuspruch auch aus umliegenden Gemeinden
„Das Projekt steht auf festen Beinen. Jetzt kann es richtig losgehen.“ Davon überzeugt zeigte sich die Rheinsheimer Ortsvorsteherin und neue Genossenschaftsvorständin Jasmine Kirschner am Ende der einberufenen Bürgerversammlung.

Weiterlesen …

Rheinsheim lässt uraltes Brauchtum wiederaufleben

Bürgermeister Martus gab am Sonntag Laetare 100 Liter Wein an die Einwohner aus
Einen jahrhundertealten ortsspezifischen Brauch lässt Rheinsheim wiederaufleben: der Ausschank von Wein an die Bürger des Ortes am Fastensonntag Laetare.

Weiterlesen …

Erstmals nach Müll getaucht: Müllcontainer und Jägersitz

Rekordbeteiligung? Gut 300 Umweltputzer brachten die Stadt wieder in Ordnung
Seit vielen Jahren gibt es in Philippsburg mit Huttenheim und Rheinsheim die große Gemarkungsputzaktion. Doch diesmal wurde nicht nur nach Müll in der Landschaft gesucht, sondern auch nach Müll im Wasser getaucht.

Weiterlesen …