Bekanntmachung

Bekanntmachung über die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans "Grimmelshausenstraße" und der örtlichen Bauvorschriften hierzu in Philippsburg

- Bekanntmachung des Aufstellungs- und des Billigungsbeschlusses sowie der Beteiligung der Öffentlichkeit -

Der Gemeinderat der Stadt Philippsburg hat in seiner Sitzung am 21.07.2020 die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Grimmelshausenstraße“ und der örtlichen Bauvorschriften hierzu in Philippsburg gem. § 2 Abs. 1 BauGB i. V. m. § 13a BauGB und § 12 BauGB, § 74 LBO beschlossen. Der Bebauungsplan soll als Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren aufgestellt werden. Das bedeutet, dass auf die Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und auf den Umweltbericht nach § 2a BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB verzichtet werden kann. Des Weiteren hat der Gemeinderat den Entwurf des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan gebilligt sowie beschlossen, die öffentliche Auslegung nach § 13a Abs. 2 Nr. 1 i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 13a Abs. 2 Nr. 1 i. V. m. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Anlass der Planung ist eine moderate Nachverdichtung innerhalb der Ortslage zuzulassen und somit eine Baulücke im Innenbereich zu schließen. Konkret geplant ist ein Mehrfamilienhaus mit Staffelgeschoss. Zur Realisierung des Vorhabens ist die Aufstellung eines Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes erforderlich.

Das Planungsgebiet ist wie folgt umgrenzt:

- im Norden: durch Wohnbebauung in der Poststraße und An der Salbach
- im Osten: durch Wohnbebauung in der Hieronymus-Nopp-Straße und Gemeinbedarfsflächen (sozialen und sportlichen Zwecken dienende Gebäude und Einrichtungen sowie Schulen)
- im Süden und Westen: durch Wohnbebauung in der Rheingraf-von-Salm-Straße und Hans-Thoma-Straße

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst eine Fläche von ca. 1.210 m² und umfasst die Flurstücke Nr. 2343 und 2344 vollständig. Maßgebend für die Gebietsabgrenzung ist der nachstehende Lageplan.

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Grimmelshausenstraße“ und der Entwurf der örtlichen Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan mit Vorhabenplanung, Begründung, Fachbeitrag Artenschutz und zu Grunde liegende DINNorm 4109-2:2018-01 liegen in der Zeit

vom 03.08. bis 04.09.2020

bei der Stadtverwaltung Philippsburg, Fachdienst 30, Rote-Tor-Straße 6-10, während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Die Öffentlichkeit kann sich hier über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich während der Auslegungsfrist zur Planung äußern.

Während der Auslegungsfrist können – schriftlich, per E-Mail oder mündlich zur Niederschrift – Stellungnahmen bei der Stadtverwaltung Philippsburg abgegeben werden. Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können. Die Beteiligungsunterlagen und der Inhalt der Bekanntmachung können zudem unter nachfolgendem Link: www.philippsburg.de/index.php/Bauleitplanung.html im Internet eingesehen werden.

Philippsburg, den 22.07.2020


Stefan Martus
Bürgermeister

Zurück