Bekanntmachung

Bekanntmachung über die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Huttenheimer Straße 32“ in Rheinsheim

Bekanntmachung des Aufstellungs- und des Billigungsbeschlusses sowie der Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Gemeinderat der Stadt Philippsburg hat in seiner Sitzung am 17.04.2018 die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Huttenheimer Straße 32“ und der örtlichen Bauvorschriften hierzu in Rheinsheim gem. § 2 Abs. 1 BauGB i. V. m. § 13a BauGB und § 12 BauGB, § 74 LBO beschlossen. Der Bebauungsplan soll als Bebauungsplan der Innenentwicklung gemäß § 13a BauGB im beschleunigten Verfahren aufgestellt werden. Das bedeutet, dass auf die Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und auf den Umweltbericht nach § 2a BauGB sowie die frühzeitige Beteiligung nach § 3 Abs. 1 und § 4 Abs. 1 BauGB verzichtet werden soll. In einem schalltechnischen Fachgutachten werden die Geräuscheinwirkungen des Straßenverkehrs und sonstiger Geräusche auf das Plangebiet untersucht. Des Weiteren hat der Gemeinderat den Entwurf des Bebauungsplans und der örtlichen Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan gebilligt sowie beschlossen, die öffentliche Auslegung nach § 13a Abs. 2 Nr. 1 i. V. m. § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange nach § 13a Abs. 2 Nr. 1 i. V. m. § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

Anlass der Planung ist die geplante Nutzungsänderung von Teilen des Plangebietes von derzeit Lagernutzungen in Wohnungen durch den Vorhabenträger. Es soll ein Urbanes Gebiet entstehen. Zusätzlich soll für das gesamte Grundstück eine Neuordnung vorangebracht werden, die mittelfristig weitere Umbau- und geordnete Nachverdichtungsoptionen ermöglicht.

Das Planungsgebiet ist wie folgt umgrenzt:
- im Nord-Osten: durch die Huttenheimer Straße und ein Betonwerk
- im Osten: durch Hallen für gewerbliche Nutzungen und mehrere Wohnhäuser
- im Süd-West: durch eine große Lagerhalle 

Der Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst eine Fläche von ca. 0,9 ha und umfasst die Flurstücke Nr. 545/1 und 425 vollständig, sowie einen Teil des Flurstückes 626. Maßgebend für die Gebietsabgrenzung ist der nachstehende Lageplan.

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans „Huttenheimer Straße 32“ und der Entwurf der örtlichen Bauvorschriften zu diesem Bebauungsplan mit Vorhabenplanung, Begründung, Fachbeitrag Schall und zu Grunde liegende DIN-Norm 4109-2:2018-01 liegen in der Zeit

vom 07.05. bis 11.06.2018

bei der Stadtverwaltung Philippsburg, Fachdienst 30, Rote-Tor-Straße 6-10, während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Die Öffentlichkeit kann sich hier über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und sich während der Auslegungsfrist zur Planung äußern. Während der Auslegungsfrist können – schriftlich oder mündlich zur Niederschrift – Stellungnahmen bei der Stadtverwaltung Philippsburg abgegeben werden.

Da das Ergebnis der Behandlung der Stellungnahmen mitgeteilt wird, ist die Angabe der Anschrift des Verfassers zweckmäßig. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Die Beteiligungsunterlagen und der Inhalt der Bekanntmachung und Informationen zu den vorliegenden umweltbezogenen Informationen können zudem unter nachfolgendem Link: www.philippsburg.de/index.php/Bauleitplanung.html im Internet eingesehen werden.

Philippsburg, den 24.04.2018               

Stefan Martus
Bürgermeister

Zurück