Stadtwald Philippsburg

Stand: 20.10.2022

Leider hat die extrem hohe Nachfrage nach Brennholz zu langen Wartezeiten am Verkaufstag geführt, und bedauerlicherweise konnten nicht alle Wünsche berücksichtigt werden. Dieses bitte ich zu entschuldigen.

Wir hatten vor Ort bereits ein Drittel der normalen Brennholzmenge für einen ganzen Winter liegen, aber es hätte wahrscheinlich auch das Doppelte nicht ausgereicht.

Der Verkauf wird wie gehabt jeden Mittwoch weitergeführt, allerdings wird es sicherlich bis in den Februar dauern, bis die meisten Brennholzwünsche erfüllt werden können. Vielen Dank für Ihre Geduld.

Wegen internen Fortbildungen finden am 26.10. und 02.11. keine Sprechstunden und somit auch kein Brennholzverkauf statt. Ich bitte hierfür um Ihr Verständnis. Am 09.11. können Sie wieder Holz im Rathaus erwerben. Bitte tragen Sie zu Ihrem und auch zum Schutz anderer eine FFP-Maske.

Wir werden uns bemühen, genügend Brennholz zum Erwerb zur Verfügung zu stellen, um alle Anfragen bedienen zu können.

Christian Hautz
Stadtwald Philippsburg

Beginn des Polterholzverkaufs

Ab dem 12. Oktober bietet der Stadtwald Polterholz an. Das Holz liegt wieder hinter der Grillhütte Molzau. Der Erwerb ist nur mittwochs von 16:30 - 18:00 Uhr im Rathaus Huttenheim möglich. Kaufwünsche, telefonisch oder online, können nicht berücksichtigt werden.

Zunächst können nur Personen mit Wohnsitz in Philippsburg und einem Motorsägen-Nachweis Holz erwerben. Ab dem 30. November werden dann alle Stammkunden berücksichtigt. Diese Maßnahme ist erforderlich, um den Ansturm besser verteilen zu können.

Leider ist der Preis um ca. 25% gestiegen, allerdings wird auch für uns die Aufarbeitung im Wald deutlich teurer. Der Raummeter Hartholz kostet inkl. Steuer und Transportzuschlag 56,07 €.

Bitte beachten Sie: 

- Die Polter müssen binnen 3 Wochen aufgearbeitet werden.
- Zunächst können nur ca. 10 rm/ Person erworben werden.
- Das Holz sollte 2 Jahre lagern, bevor es verbrannt werden kann.
- Holz verliert bei zu langer Lagerung deutlich an Brennwert. 

Auch wenn der Stadtwald in diesem Jahr mehr Brennholz anbietet, wird bei uns kein Raubbau betrieben. Es gelten weiterhin die Grundsätze der naturnahen Forstwirtschaft und der Nachhaltigkeit. Ich ziehe lediglich Schwachholzhiebe vor, um den aktuellen Bedarf bedienen zu können!!


Christian Hautz
Stadtwald Philippsburg

Zurück