Notbetreuung der Stadt Philippsburg

Kitas und Grundschulen bleiben in Baden-Württemberg weiter geschlossen. 

In der Pressekonferenz am 14.01.2021 haben Frau Kultusministerin Eisenmann und Herr Ministerpräsident Kretschmann mitgeteilt, dass zunächst keine weiteren Öffnungen im Bereich von Schulen und Kindertagesstätten erfolgen werden. Dies gilt bis Ende Januar. Wie es Anfang Februar weiter gehen wird, bleibt abzuwarten. 

Kinder sollen in dieser Zeit möglichst zu Hause betreut werden. Eltern die zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind, können bei der Stadt Philippsburg einen Antrag auf Notbetreuung für Schulen und Kindergärten stellen. Lediglich die Anträge für die Einrichtungen der Kindertagespflege müssen direkt beim Tageselternverein gestellt werden.

Die wichtigsten Punkte für die Notbetreuung:

  • Für alle Kita-Kinder und Kinder in der Kindertagespflege wird an den regulären Öffnungstagen eine Notbetreuung angeboten.
  • Für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 bis 7 erfolgt ebenfalls an den regulären Schultagen eine Notbetreuung im Schülerhort.
    - Für die Schüler:innen der Grundschule soll während der Schließung das Lernen mit Materialien, aber auch digital erfolgen.
    - Ab der Klassenstufe 5 wird Fernunterricht angeboten. Alle Informationen hierzu erhalten die Eltern über die Schulen.
  • Anspruch auf Notbetreuung haben Kinder, bei denen beide Erziehungsberechtigte beziehungsweise die oder der Alleinerziehende von ihrem Arbeitgeber als unabkömmlich gelten. Dies gilt für Präsenzarbeitsplätze sowie für Home-Office-Arbeitsplätze gleichermaßen.
  • Auch Kinder, für deren Kindeswohl eine Betreuung notwendig ist, haben einen Anspruch auf Notbetreuung.
  • Erziehungsberechtigte die ein Studium absolvieren oder eine Schule besuchen und die Abschlussprüfung 2021 anstreben, können ebenfalls einen Antrag auf Notbetreuung stellen.
  • Die Notbetreuung wird solange angeboten bis der Präsenzbetreib wieder möglich ist.
  • Wurde die Notbetreuung bereits im Dezember angemeldet, ist kein neuer Antrag erforderlich. Kinder die im März 2020 (1. Lockdown) die Notbetreuung besucht haben, müssen erneut angemeldet werden.

Die Anmeldung zur Notbetreuung erfolgt über die Homepage der Stadt. Diese besteht aus Anmeldeformular und Arbeitgeberbescheinigung. Das Formular kann per Mail an notbetreuung@philippsburg.de oder Fax 07256 87-66 621 übermittelt oder direkt auf der Homepage der Stadt Philippsburg ausgefüllt werden.

Wichtig: Die Arbeitgeberbescheinigung ist von beiden Erziehungsberechtigten unbedingt so schnell als möglich abzugeben.

Das Info-Telefon zur Notbetreuung (07256/87-621) ist wie folgt besetzt: 

Montag - Donnerstag: 8 - 14 Uhr 
Freitag: 8 - 12 Uhr

 


Download:
Anmeldeformular Notbetreuung
Arbeitgeberbescheinigung

 


Onlineformular:
Anmeldung Notbetreuung

Zurück