Stadtmitte diente als "Shopping-Meile" und "Vergnügungsviertel"

Das Wetter spielte diesmal mit. Bei angenehmen Temperaturen und leichtem Sonnenschein genossen viele Philippsburger und auch die Besucher außerhalb der Stadt das dreitägige Frühjahrfest. Als „Frühlingsfeste“ werden in vielen Kulturen Feierlichkeiten zur Begrüßung des warmen Frühlings bezeichnet. In dieser Form begrüßte auch die ehemalige Festungsstadt den sanft nahenden Sommer.

Weiterlesen …

Neubau Logistikzentrum auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne

Stellungnahme zu den Fragen der Bürgerinitiative "Für ein lebenswertes Philippsburg"
Seit dem Weggang der Bundeswehr im Jahr 1997 vom Standort Philippsburg wurden jahrelang intensiv Bemühungen unternommen, um eine neue Nutzung anzusiedeln.
Ein Masterplan wurde für die künftige Entwicklung dieses Gebiets bereits im Jahr 2000 erarbeitet.

Weiterlesen …

„Verantwortungsvoll“ oder „rechtswidrig“?

Zuschussantrag  im Gemeinderat umstritten
Weit auseinander liegen die jeweiligen Positionen: Ist der Antrag auf finanzielle Förderung eines nichtbeschlossenen Projekts durch den Bürgermeister ein „verantwortungsvolles Handeln in weiser Voraussicht“ oder eine „rechtswidrige Übergehung des Gemeinderats“?

Weiterlesen …

Schlagabtausch im Philippsburger Gemeinderat

Widerstand gegen Einlagerung von Atommüll-Castoren angekündigt
Bund und Land wollen sie partout nach Philippsburg holen, doch Philippsburg will sie einfach nicht haben: die fünf Castoren mit mittelradioaktiven Abfällen, die ab 2019 von Le Hague in Frankreich zugefahren und auf der Rheinschanzinsel gelagert werden sollen.

Weiterlesen …

115 Flüchtlinge und 600 Osteuropäer

Integration-Steuerungskreis „füreinander-aktiv-miteinander“ zieht positive Bilanz
Positive Bilanz – trotz einiger Probleme - hat der Steuerungskreis gezogen, der vor genau zwei Jahren zum Aufbau des „Flüchtlingsnetzwerks Arbeitskreis Integration“ Philippsburg unter der Bezeichnung „füreinander-aktiv-miteinander“ gegründet worden ist.

Weiterlesen …

Visitenkarte und Herzstück von Philippsburg

Neuer Marktplatz mit neuem Feuergrabenlied seiner Bestimmung übergeben
Jetzt hat die Stadt Philippsburg nicht nur einen neugestalteten attraktiven Marktplatz, der viel Lob findet, sondern auch ein umgestaltetes "Feuergrabenlied"

Weiterlesen …

Zwitschernde Vögel statt nukleare Sprengköpfe

Ehemaliges Munitionslager jetzt zugänglich/ Hinweistafel enthüllt und Gedenkbaum gesetzt
Dass hier einmal Atomwaffen mit einem unglaublichen Zerstörungspotenzial lagerten, wissen nur noch wenige. Wie viele Atomgranaten und Sprengköpfe nach dem Nato-Doppelbeschluss von 1979 in Philippsburg auf ihren Einsatz warteten, ist nach wie vor ein Geheimnis.

Weiterlesen …

Eichenbank unter Lindenbaum

Geschenk ist fünf Meter lang und eineinhalb Tonnen schwer/Keine Papstbank
Die Philippsburger können es sich auf dem Île-de-Ré-Platz unter der dortigen Linde gemütlich machen. Ganz so wie es im Lied „Der Lindenbaum“ heißt: In seinem Schatten so manchen süßen Traum träumen. Dort steht jetzt eine lange Holzbank, die gegenüber dem Ärztehaus zum Verweilen einlädt.

Weiterlesen …

„Diktatorisches und autokratisches Verhalten“

Stadt geht gerichtlich gegen UM- und RP-Entscheidung „Dammrückverlegung“ vor
„Wir werden uns mit allen uns möglichen Mitteln gegen das Vorhaben des Umweltministeriums Baden-Württemberg und des Regierungspräsidiums Karlsruhe zu Wehr setzen.“

Weiterlesen …

Aus dem Gemeinderat

Protestaktion in und vorm Rathaus gegen Logistikzentrum
Das Topthema in der Stadt Philippsburg ist derzeit der beabsichtigte Bau eines Logistikzentrums auf dem 13,5 Hektar großen restlichen Kasernengelände, das nicht zu „RFL“ (Reifen-Felgen-Logistik) gehört. Jetzt nutzte die mit etwa 50 Frauen und Männern angetretene Bürgerinitiative „Für ein lebenswertes Philippsburg“ die Gemeinderatssitzung zu einer Protestaktion

Weiterlesen …