„Smart City“ als Ziel für Philippsburg

Strategische Zielplanung und Haushaltskonsolidierung im Gemeinderat
Dass eine Fortschreibung der strategischen Zielplanung und eine Haushaltskonsolidierung erfolgen müssen, wie von der CDU in einem konkreten Antrag gefordert, den die Verwaltung als eigenen Tagesordnungspunkt vorlegte - darin zeigten sich alle vier Fraktionen einig.

Weiterlesen …

Verlängerte Öffnungszeiten statt Regelzeiten

Gemeinderat stellt Weichen für Huttenheimer Kindergarten
Der fünfgruppige Kindergarten „Pusteblume“ in Huttenheim wird, wie es hieß, „aufgrund seiner speziellen Entwicklung“ umstrukturiert und den aktuellen Bedürfnissen angepasst.

Weiterlesen …

Harry Potter und Peter Pan dabei

Rheinsheimer Fastnachtsumzug mit 80 Wagen und Fußgruppen als Zuschauermagnet
Erfahrene Umzugsbesuchende sprachen von einem Rekord: 80 Wagen und Fußgruppen zogen in vereinter Glückseligkeit durch den Philippsburger Stadtteil Rheinsheim, dessen Fastnachtszug inzwischen mehr aktive Teilnehmende anzieht als andernorts.

Weiterlesen …

Faschingsumzug durch die Stadt: Uniformierte, Henker und Piraten

Nach der Enthronisierung des Stadtoberhaupts ging es Schlag auf Schlag: Die neuen Machthaber von der „Narhalla“ organisierten einen Umzug (oder Freudenzug?) durch die mühelos eroberte Stadt. In Erinnerung an die guten alten Festungszeiten führte die Abteilung „Närrische Bagasch“ ein Fallbeil mit. Bis 1799 galt Philippsburg als mächtigstes Bollwerk am Rhein. Jetzt soll das, wie es hieß, „bastionäre Befestigungssystem“ wiedererrichtet werden.

Weiterlesen …

Rathaussturm mit Absetzung: Bürgermeister als Clown untergetaucht

Seiner Absetzung konnte Philippsburgs Bürgermeister Stefan Martus trotz aller Tricks nicht entgehen. Als Clown verkleidet tauchte er unter und mischte sich unters kostümierte Volk – wohl in der Hoffnung, nicht erkannt zu werden. Doch die zumeist uniformierten Rebellen entdeckten ihn, fordern die Übergabe der Stadtkasse und dazu die bedingungslose Unterwerfung.

Weiterlesen …

Zeichen der Verbundenheit und der Verachtung

500 Menschen gedenken der Opfer von Hanau
Wenn das kein Beweis für gelebte Solidarität ist: Schätzungsweise 500 Menschen aus der Stadt und der Region versammelten sich am späten Freitagabend in Philippsburg vor dem Mahnmal „Pax aeterna“ („Ewiger Frieden“) in der Burda-Anlage, um ihre Verbundenheit mit den Opfern des Terroranschlags in Hanau und mit deren Angehörigen zum Ausdruck zu bringen.

Weiterlesen …

Truck mit Station in Philippsburg

Informationen für Schulklassen über digitale Technologien
Zu Gast ist, so der erste Blick, ein Koloss: ein fast 17 Meter langer und vier Meter hoher Lastkraftwagen, ein Truck. Drei Tage lang, davon zwei zusätzliche freiwillige Tage für gemischte Gruppen von Schülern, Lehrern und Eltern, steht das auffällige Fahrzeug auf dem Gelände des Campus. 

Weiterlesen …

Aus dem Gemeinderat: Umbesetzungen in den Ausschüssen / Bestellung Gutachterausschuss und EnBW-Bauantrag

Überraschung im Gemeinderat Philippsburg: Die Freien Wähler überlassen ihren bisherigen Sitz im Gemeindeverwaltungsverband Philippburg/Oberhausen-Rheinhausen der SPD-Fraktion. Weil Stadtrat Thomas Biesenberger zum Jahresende 2019 die FW-Fraktion verlassen und seinen Status als fraktionsloses Mitglied erklärt hatte (Die BNN berichteten)

Weiterlesen …

Vielversprechendes „Quartiersprojekt“ kann jetzt starten

In höchsten Tönen pries Amtsleiter Erich Schweikert das Projekt: Es bestehe für Philippsburg eine „geradezu einmalige Chance“ zur Teilnahme an einem „geradezu einzigartigen Förderprogramm“. Der Gemeinderat ließ sich überzeugen, packte die Möglichkeit beim Schopf und stimmte der von der Verwaltung empfohlenen Antragstellung auf Umsetzung des „Quartiersprojekts zur Weiterentwicklung des Gemeinwesens für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung zu.

Weiterlesen …

Vertrag der Stadt mit Genossenschaft Bürgerhaus

Das in der Region wohl einzigartige Genossenschaftsprojekt „Bürgerhaus Löwen“ ist der ganze Stolz der Rheinsheimer Initiatoren und des Rheinsheimer Stadtteils. In der Ortsmitte befindet sich seit 1848 die ehemalige Gaststätte „Zum Goldenen Löwen“. Dieses Bauwerk eröffnet demnächst die Möglichkeit, ein Ladengeschäft, eine Gaststätte sowie 14 Fremdenzimmer zu betreiben.

Weiterlesen …