Städtepartnerschaft

Ein aktiver Beitrag zur Völkerverständigung und zum internationalen Austausch sind seit vielen Jahren unsere Städtepartnerschaften mit der französischen Atlantikinsel Ré bei La Rochelle und von Huttenheim mit der Gemeinde Le Gua an der Girondemündung.
Ferner pflegen wir freundschaftliche Verbindungen zu unserem 100 km entfernten Namensvetter Philippsbourg in Lothringen.

Daneben gibt es mit drei Städten in den USA, die ebenfalls den Namen Philippsburg tragen, ähnliche völkerverbindende Kontakte.

Partnerschaft Île de Ré (Frankreich) / Philippsburg seit 9. Juni 1974

Ursprung der Partnerschaft:
Am Beginn dieser Beziehungen standen Menschen, die den zweiten Weltkrieg als Soldaten erlebten. Sie waren es, die als ehemalige deutsche und französische Kriegsgefangene den Gedanken hatten, zwischen Philippsburg und der Atlantikinsel Ile de Ré eine Partnerschaft zu gründen. Die Spuren der deutschen Besatzung sind heute noch auf der Insel zu sehen.


Unser Partner auf der Île de Ré:
Die Île de Ré ist seit dem 9. Juni 1974 mit ihren zehn Inselgemeinden Partner von Philippsburg. Sie ist seit 1988 mit einer Brücke zum Festland verbunden und liegt in direkter Nachbarschaft zur Stadt La Rochelle am Atlantik.
Wie das angrenzende Festland gehört sie zum Département Charente-Maritime. Auf ca. 30 Kilometer Länge und maximal 5 Kilometer Breite wohnen in den zehn Gemeinden ca. 34.000 Einwohner mit einem hohen Zuwachs an Touristen in der Ferienzeit. Von Philippsburg gelangt man nach 1050 Kilometer über die Autobahn
Metz — Orléans in Rivedoux-Plage als erstem Ort auf der Insel an.

Wie Philippsburg bietet die Insel eine sehr reichhaltige Geschichte. So hat zum Beispiel Festungsbaumeister und Marschall Vauban in Philippsburg und der Île de Ré gleichermaßen seine Spuren hinterlassen. Jede der zehn Gemeinden hat eigenes Flair und Sehenswürdigkeiten zu bieten. Neben Tourismus sind Weinanbau, die berühmten Kartoffeln der Ile de Ré, Meersalz, Austernzucht und andere Meeresfrüchte die Haupteinnahmequellen der Inselbewohner.

Die Insel und ihre Umgebung auf dem Festland bietet zahlreiche Möglichkeiten für Erholung und Freizeitaktivitäten, Fahrrad fahren, Inselwandern, Angeln, Wind- und Kitesurfen, Schwimmen und Baden sind nur einige wenige davon.


Aktivitäten im Rahmen der Partnerschaft:
— Gegenseitige Besuche: Offiziell im Rahmen der Partnerschaft und als gegenseitige Besuche befreundeter Familien.
— Stand auf dem Weihnachtsmarkt in Philippburg mit Produkten der Ile de Ré
— Kontakte und Freundschaften zwischen Vereinen von Philippburg und der Ile de Ré (z.B. Spielmanns- und Fanfarenzug Rheinsheim) und Schulen
— Veranstaltungen des Kuratoriums wie Wanderungen und Besichtigungen